Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

VDE

Beachten von Vorschriften über Installationszonen Wohnräume:
Leitungen in Wänden dürfen nur waagerecht oder senkrecht verlegt werden , des weiteren müssen sie so verlegt sein das sie vor späterer mechan. Beschädigung geschützt sind.Nicht erlaubt ist das verlegen auf Schornsteinen in Schornsteinzügen und in Lüftungskanälen.
Für Schalter und Steckdosen die UP installiert werden gibt es bestimmte Installationszonen (DIN 18015) nach denen man sich richten muss.
Maße für horizontale Verlegung:
- 30 cm unter der fertigen Decke
- 30 cm oder 100 cm über der 100 cm über der fertigen FußbodenflächeMaße für Vertikaler Verlegung
- 15 cm neben Rohbaukanten oder EckenHöhen für Schalter 105 cmDann gibt es noch gesonderte Festlegungen für Steckdosen,und Schalter die nicht in den Installationszonen liegen. Diese werden mit einer senkrechten Stichleitung aus der nächstliegenden horizontalen Installationszone versorgt.
Beachten von Vorschriften und Installationzonen in Bad/Dusche:
In Bädern gibt es verschärfte Errichtungsvorschriften. Dort gibt es nur eine obere Installationszone und die befindet sich unterhalb der fertigen Decke in einen Abstand von 15 cm und einer Breite von 30 cm in waagerechter Richtung. Außerdem ist das Bad in mehrere Schutzzonen aufgeteilt.
(Installationszonen)

Bereich 0:Innerhalb der Badewanne oder der Dusche. Hier dürfen nur Betriebsmittel verwendet werden die ausdrücklicherlaubt sind z.B. Unterwasserbeleuchtung im Whirlpool.

Bereich 1:Senkrecht vom Bereich 0 bis zu einer Raumhöhe von2,25 m. In diesen Bereich dürfen sich keine Leitungen be-finden(Ausn. Ortsfeste Abluftger.+ Wassererwärmwer)

Bereich 2:Schließt sich mit einen Radius von 60 cm an den Bereich 1 an. Hier können Leuchten , Wassererwärmer sowie Abluftgeräte montiert sein. Schalter und Steckdosen sind in den Bereichen 0 bis 2 nicht erlaubt (Ausnahme sind Schalter für Verbrauchsmittel die in den Bereichen 1 + 2 fest angebracht sind). Zuleitungen für Verbrauchsmittel müssen senkrecht verlegt und von hinten in die Geräte eingeführt sein.

Bereich 3:Schließt sich an den Bereich 2 mit einen Radius von 240 cm an. Dort können sich Steckdosen und Verbindungsdosen befinden. Nicht erlaubt ist das durchlaufen von Leitungen, welche die Stromversorgung für andere Räume sicherstellt. Diese betrifft alle anderen Schutzzonen ebenfalls.

Impressum Lexikon Kabelbau